luxuszeit
×
Land
Kategorie
Amerika
Für Menschen, die Hotels mögen
Hotelbericht

Vitznau, Park Hotel Vitznau

Das vielleicht exklusivste Resort der Schweiz

Es war Liebe auf den ersten Blick! Ich war mit einem Ausflugsschiff auf dem Vierwaldstättersee unterwegs und entdeckte schon von weitem ein schlossartiges Anwesen mit traumhafter Terrasse und einem grandiosen Infinity Pool ... dieses faszinierende Resort musste ich unbedingt kennenlernen!

Nun ist es endlich soweit: Ich stehe vor dem prächtigen, 1903 erbauten Belle Époque Gebäude und betrete das legendäre 5-Sterne Park Hotel Vitznau voller Vorfreude. Beim Eintritt in die überaus großzügige, lichtdurchflutete und elegant in hellen Tönen möblierte Eingangshalle geht mir sofort das Herz auf: Die Glasfront am Ende der Lobby gibt den Blick frei auf den Vierwaldstättersee und die malerische Berglandschaft – atemberaubend!

Weiterlesen

Die glamouröse Historie

In seiner mehr als 100-jährigen Geschichte hat das mondäne Grand Hotel schon viel gesehen und erlebt. Die ersten Gäste waren Adlige, Künstler, Schauspieler und wohlhabende Industrielle. Zum einen kamen sie wegen des mediterranen Klimas in die als „Riviera am Vierwaldstättersee“ bekannte Region, zum anderen aufgrund der schon damals spektakulären Architektur sowie der luxuriösen Einrichtung dieses weißen Märchenschlosses.


Im Laufe der Jahre folgten zwei große Umbauten bis dann 2009 das Haus geschlossen und 2013 nach einer aufwändigen Renovierung wiedereröffnet wurde. Auch heute sieht alles aus wie neu, was daran liegt, dass das Hotel jedes Frühjahr für einige Wochen schließt, um umfangreiche Schönheitsmaßnahmen durchzuführen.




Das Park Hotel Vitznau ist ein Gesamtkunstwerk

Den Stil der 48 Suiten zu beschreiben, ist kaum möglich. Von extravagant, elegant, plüschig, stylisch über barock bis hin zu minimalistisch ist alles vertreten und kein Einrichtungskonzept und kein Grundriss sind zweimal zu finden. In den drei Hotel-Etagen wird allerdings jeweils ein bestimmtes Thema aufgegriffen, an dem sich das gesamte Interieur orientiert. Dies sind die Themenwelten „Wine & Dine“, „Art & Culture“ sowie „Health & Wealth“ – die sowohl die Schwerpunkte des Hotels als auch die Tätigkeitsfelder der österreichischen Besitzerfamilie Pühringer widerspiegeln. 

Auf der Homepage des Hotels wird jede dieser einzigartigen Juniorsuiten, Suiten bzw. Residenzen mit Namen wie Wiener Philharmoniker, Bordeaux oder Harvard ausführlich vorgestellt. Dabei ist eine Suite schöner als die andere und die Wahl fällt nicht leicht.


Wir bewohnen die 84 qm große Residenz „Escoffier“, die dem weltberühmten französischen Meisterkoch Georges Auguste Escoffier gewidmet ist. Ich fühle mich ein wenig wie in Paris zu Beginn des 20. Jahrhunderts. Die vorwiegend dunklen Möbel sind dem Jugendstil nachempfunden und alles wirkt sehr edel. Das Badezimmer ist aus braun-weißem Granit gestaltet und verfügt über eine schicke Badewanne sowie eine große Regendusche. Verwendet wurden ausschließlich erstklassige Materialen und alles ist State of the Art. Wir haben auch ein kleines Ankleidezimmer und, ganz wichtig, einen möblierten Balkon mit fantastischer Seesicht. In diesem Zusammenhang muss ich unbedingt erwähnen, dass die Sonnenauf- und -untergänge in dieser Region geradezu magisch sind.


Kochkunst der Extraklasse

Eine Hauptrolle im Park Hotel Vitznau spielt ohne Frage die Kulinarik. Gleich in drei verschiedenen Restaurants werden meisterhafte Kreationen auf die Teller gezaubert. An unserem ersten Abend speisen wir an einem der acht Tische des Fine Dining Restaurants „focus ATELIER“ – ein reduziert möblierter Glaskubus, der folglich nicht von der romantischen Kulisse des Vierwaldstättersees ablenkt. Das „focus ATELIER“ steht unter der Leitung von Zwei-Sternekoch Patrick Mahler, dessen Kochkünste auch vom Gault Millau mit sensationellen 18 Punkten ausgezeichnet wurden. Zudem wurde das Gourmet Restaurant 2024 in den erlesenen Kreis der „Les Grandes Tables du Monde“ aufgenommen. Das verspricht ein Gourmet-Erlebnis auf höchstem Niveau!


Wir wählen das elfgängige Degustationsmenü – und ich gestehe, ich habe alle Teller fotografiert, damit ich mich noch lange an dieses wundervolle Dinner erinnern kann. Patrick Mahler, der bereits seit 2013 im Park Hotel Vitznau kocht, kreiert diese exzellenten Kunstwerke aus klassischer Basis, japanischen Einflüssen sowie nordischen Inspirationen. Diese schmeicheln auch den Augen, beispielsweise die göttliche Jacobsmuschel mit Shimeji Pilzen und einer Dashi Brühe. Dabei begeistert er bei seinen Gerichten mit einer Vielfalt an feinen Aromen und überraschenden Komponenten. 

Der talentierte, sympathische Chef kommt nach dem Dessert an die Tische und nimmt sich außergewöhnlich viel Zeit, um seinen Gästen Rede und Antwort zu stehen. Als ich gefragt werde, was mir am besten geschmeckt hat, kann ich keine Entscheidung treffen. Einfach alles! 


Am zweiten Abend dinieren wir im „Grill Restaurant & Seeterrasse“ und dürfen am Chef’s Table Platz nehmen. Was für ein Privileg: Wir können dem Spitzenkoch und Fleischsommelier Felix Kattchin und seinem Team beim Kochen und Anrichten zuschauen. Sein Motto lautet: „All you need is fire and meat“ und seine köstlichen Gerichte werden aktuell mit 15 Gault Millau-Punkten bewertet. Dabei umfasst sein Repertoire u. a. Black Angus Rind, spanisches Rubia Gallega Rind, Kalbfleisch sowie alte Kühe aus der Region. Diese betagten Milchkühe dürfen nach dem Abstillen noch zwei Jahre auf der Weide stehen, damit das Fleisch nicht mehr sauer ist. Kattchin’s Signature Dish ist dabei tatsächlich das sechs Monate lang gereifte und drei Monate abgehängte Fleisch der 16-jährigen Omakuh, das extrem lecker schmeckt. 


An warmen Tagen kann man seine exquisite Küche auf der Seeterrasse genießen. Sicherlich ein sensationelles Erlebnis an lauen Sommerabenden! Seit Mai 2023 lädt zusätzlich das Restaurant „PRISMA Expérience“ zu einem innovativen Angebot der asiatischen Aromaküche ein. Sämtliche Gerichte sind gluten- und laktosefrei, und rund 30 Prozent der angebotenen Speisen sind vegetarisch.

Zum Apéro bzw. Digestif in die „Verlinde Armagnac & Cognac Bar Relais Gourmand“

Mit neun Originalgemälden des französischen Surrealisten Claude Verlinde und einer Sammlung von über 200 Vintage Armagnacs macht diese stilvolle Bar ihrem Namen alle Ehre. Cognacfarbene Sessel, eine Bar aus bernsteinfarbenem Onyx-Stein und eine Deckenverzierung aus 300 mundgeblasenen Glastropfen kreieren ein stylisches Ambiente. 


Übrigens: Die insgesamt sechs Weinkeller des Hotels zählen mit 35.000 Flaschen und 4.500 Positionen zu den exklusivsten der Welt. Dabei beherbergt der Weinkeller „Château d’Yquem“ 2.000 Flaschen des gleichnamigen Kultweins und ist somit die größte Sammlung außerhalb des produzierenden Schlosses. Das Park Hotel Vitznau bietet dazu regelmäßig Führungen und Degustationen an.

„Zmorge“ Deluxe – das Frühstück ist ein Spektakel für sich!

Ein kleines, erlesenes Buffet präsentiert das Basic Angebot. Zusätzlich wird à la Carte aus dem Breakfast-Menü serviert, das eine fantastische Auswahl offeriert: Ob Sanddorn Kurkuma Latte, Croque Monsieur mit Trüffelvinaigrette und Kerbel oder Kokos Chia Pudding mit Gojibeeren etc. ... ich bin begeistert!

Glücksgefühle im Spa 

Selbstverständlich ist auch der 1.500 qm große Spa-Bereich in diesem Luxus-Resort vom Allerfeinsten. Der Weg zur Entspannung führt vorbei an einem überdimensionalen Aquarium mit rund tausend exotischen Fischen in allen erdenklichen Farben. Davor stehen mehrere Ruheliegen, die dazu einladen, diese faszinierenden Meerestiere zu bewundern – eine geradezu meditative Angelegenheit. 


Das Highlight schlechthin ist jedoch der gigantische, beheizte Infinity-Außenpool, der optisch mit dem Vierwaldstättersee zu verschmelzen scheint und meiner Meinung nach zu den Schönsten der Schweiz zählt. Zur Verfügung stehen außerdem diverse Saunen, Eisgrotte, Kneippbecken, Fitnessraum, Ruhezonen und eine herrliche Liegewiese. Ich lasse mich von den sprudelnden Düsen des 33 Grad Celsius warmen Whirlpools massieren und erfreue mich am See, den vorüber gleitenden Schiffen und dem herrlichen Alpenpanorama. Natürlich werden auch Masssagen und Beauty-Treatments mit hochwertigen Produkten, wie der Premium Kosmetik von La Prairie, angeboten.

Freizeit-Aktivitäten in Hülle und Fülle

Abgesehen von den zahlreichen Angeboten im Park Hotel Vitznau lockt die Umgebung rund um den Vierwaldstättersee sommers wie winters mit abwechslungsreichen Ausflugsmöglichkeiten. Die Rigi-Bahn ist nur wenige Gehminuten vom Hotel entfernt, mit dem Kursschiff ist man schnell in Luzern. Die Naturparadiese Stoos-Muoatathal, Andermatt-Sedrun und Engelberg-Titlis erreicht man vorzugsweise mit dem Auto. 


Für mich steht fest: Ich habe ein neues Lieblingshotel gefunden!

Mehr Infos: Zum Hotel »